12.6.2024 - Entlassfeier für 8 Schülerinnen und Schüler

Schick sahen sie aus, unsere Entlassschülerinnen und Entlassschüler! Für ihren großen Tag haben sie sich "in Schale geworfen".

Die Mensa war voll, viele Gäste wurden begrüßt. Es gab ein buntes Programm aus Reden und Musikbeiträgen von der NIG-Harly-Band und der Elephant-Band. Der Schülerrat hat die Mitschülerinnen und Mitschüler verabschiedet und die Klassenteams haben gesprochen und Fotos vom Klimaschutzprojekt gezeigt, das die Entlassschüler des Jahrgangs miteinander gestaltet haben.

Und nach der feierlichen Überreichung der Zeugnisse gab's noch Sekt und Häppchen. Ein wunderschöner Tag für unserer Entlassschülerinnen und -schüler - wir wünschen euch alles Gute für eure nächsten Schritte!


Fotos folgen

7.6.2024 - Wir verabschieden Frau Freese

In der nächsten Woche werden wir unsere Entlassschüler und Entlassschülerinnen verabschieden. Heute hat aber eine Lehrerin ihren Abschied gefeiert. Frau Freese war schon eine lange Zeit bei uns, deshalb kennt sie auch viele Schülerinnen und Schüler. Und wer viele Leute kennt, der kann auch viel Besuch erwarten ...

Rappelvoll war die Mensa, kein Stuhl war mehr frei. Alle wollten dabei sein, wenn Frau Freese aus der Schule und dem Kollegium verabschiedet wird. Und weil Frau Freese früher an der BBS Bad Harzburg tätig war, ist der Schulleiter dieser Schule auch zu uns gekommen. Es gab also eine Abschiedsrede von zwei Schulleitern gleichzeitig, naja, sie haben sich abgewechselt. Aber die ganz wichtigen Worte, die auf der Verabschiedungsurkunde des Landes Niedersachsen stehen, die haben Frau Albers und Herr Büsing im Chor gesprochen.

Es gab Musik und Lieder und auch ein paar Tränen. Und es gab Geschenke: Die Klassen A3 und A4 haben sich beim Abschlussstufenfrühstück von Frau Freese verabschiedet und ihre Geschenke überreicht. Frau Böhnstedt hat das Geschenk des Kollegiums überbracht.

Liebe Frau Freese, wir wünschen dir einen guten Start in den neuen Lebensabschnitt. Besuch' uns bald mal wieder!


4.6.2024 - Bratwurst oder Grillkäse?

Eigentlich hatten die Klassen A1 und A4 für diesen Tag einen Ausflug ins Schwimmbad geplant. Und dann? Am Morgen waren nur 14 °C - viel zu kalt! Da wurde aus dem Schwimmbadtag doch lieber eine Grillparty auf der Schulhofwiese.

Es gab Bratwurst oder Grillkäse, Gemüsesticks, zum Dessert Melonenwürfel und Schokocreme.

Und es gab auch Besuch - Herr Piehl war seiner Einladung für JUNI aus dem Abschiedskalender gefolgt und hat mit uns gegrillt. Es gab viel zu erzählen, zum Beispiel von unserer Klassenfahrt nach Bremen oder auch von den Plänen für die Sommerferien. Nur über seinen Vorschlag, bei der nächsten Klassenfahrt in Wiedelah zu zelten - darüber müssen wir noch mal nachdenken :)


30.5.2024 - Verabschiedung von Angelika Knecht

Angelika Knecht hat viele Jahre an der Schule am Harly gearbeitet und viel für unsere Schulgemeinschaft getan. Nun ist diese Zeit leider vorbei, heute haben wir Frau Knecht in den Ruhestand verabschiedet.

Frau Albers hat eine Rede gehalten, von den Kolleginnen und Kollegen gab es Geschenke für Frau Knecht.

Aber auch Frau Knecht hatte Geschenke dabei - für die Kolleginnen und Kollegen und für die Schülerinnen und Schüler. Vielen Dank dafür! Komm gern mal auf eine frische Waffel vorbei und bewundere die bunte Blumenwiese am Schulhaus...

Ein letzter Griff ins Fach,  und dann heißt es Lebewohl - Alles Gute, Frau Knecht!



27.5.2024 - Europawahl-Seminar

Heute haben sich die Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II und alle anderen, die schon 16 Jahre alt sind, zu einem Seminar getroffen. Alle diese Schülerinnen und Schüler dürfen nämlich am 9. Juni 2024 zur Europawahl gehen.

Ein Seminar ist eine Veranstaltung, bei der man etwas zu einem bestimmten Thema lernt. Unser Thema war die Europawahl. Es wurde recherchiert, welche Länder in der europäischen Union sind, wer wahlberechtigt ist und was Barrierefreiheit in Wahllokalen bedeutet.

Alle Gruppen haben ihre Themen vorgestellt und wir haben eine Schauwand gestaltet. 

Am nächsten Tag gab es eine Übungswahl - wie in einem richtigen Wahlbüro. Man musste seine Wahlbenachrichtigung vorzeigen, man bekam einen Stimmzettel ausgehändigt und man konnte in eine Wahlkabine gehen. Und dann konnte man seine Stimme abgeben  - so nennt man das, wenn man sein Kreuz bei der Partei setzt, die man wählen möchte. Das ist eine wichtige und auch schwierige Entscheidung. Gut, dass es noch ein paar Tage hin ist bis zur Wahl, dann kann man noch in Ruhe überlegen ...


25.5.2024 Flohmarkt!

Am Samstag ist die Schule auf! Und warum? Weil heute ein großer Flohmarkt in unserer Schule stattfindet!

Der Förderverein der Schule am Harly hat heute zu einem Flohmarkt eingeladen und die Gäste konnten allerlei anschauen und kaufen: es gab Spiele und Puzzles, Bobbycars und Fahrräder, Puppen und Kuscheltiere.

Für die Kleinen gab es Eis und Kuchen, für die Großen auch noch Kaffee.

Zwischendurch hatte eine Tanzgruppe einen Auftritt, für den es richtig viel Applaus gab!

Danke an alle, die den Förderverein bei der Organisation dieses Tages unterstützt haben!



23.5.2024 Exkursion zum Eichenberg

Die Klasse A1 lernt gerade verschiedene Wohnformen kennen. Heute waren die Schülerinnen und Schüler in der Wohnstätte am Eichenberg in Bad Harzburg zu Gast.

Frau Grüne sowie die Bewohner und Bewohnerinnen Anke, Betty und Roland haben der Klasse viele Fragen beantwortet. Sie durften sich auch einige Wohnbereiche genauer anschauen. Jeder hat hier ein eigenes Zimmer und teilt sich mit einer weiteren Person eine Küche und ein Bad. Es gibt aber auch viele Räume, die alle Leute gemeinsam nutzen.

Es war sehr schön hier, wir haben sogar ein paar alte Bekannte getroffen: Sophie, Ann-Katrin und Frau Piehl - liebe Grüße an alle!


22.5.2024 Zurück von Sylt

Heute hat die Schule auch für die Klasse S3 wieder angefangen. Wir können froh sein, dass sie überhaupt wieder zurückgekommen sind. Sie haben eine Klassenfahrt auf die Insel Sylt gemacht. Und wie traumhaft es da war, könnt ihr hier sehen und lesen. Kein Wunder, wenn sie hätten dableiben wollen ...

"Die Klasse S3 ist in Westerland auf der Insel Sylt gewesen. Unsere Klassenfahrt war großartig! Fantastisches Wetter, traumhafter Strand, leckeres Essen, viele schöne Erlebnisse und ein wunderbarer Zusammenhalt unserer Gruppe! Gemeinsam haben wir am Strand getobt und gefaulenzt. Am Meer entlang gewandert sind wir auch. Wir haben Seehunde gesehen und eine Wattwanderung gemacht." (KH)


17.5.2024 - zurück von der Klassenfahrt nach Bremen

Die Klassen A1 und A4 waren zusammen zur Klassenfahrt im Bremen. Man kann gar nicht alles aufzählen, was die Gruppe gemacht hat.

Ein besonderes Erlebnis war der Besuch im Werder-Stadion. Da haben sich die Spieler in unserer Schulmannschaft besonders gefreut. Wir waren aber auch am Strand, in der Überseestadt, in der City, sind Schiff gefahren, haben eine Stadtführung gemacht und waren in der Bonbonmanufaktur.

Bremen ist eine richtig tolle Stadt, da sind wir uns einig.


7.5.2024 - 4 Spiele und 3 Siege!

Die Fußballmannschaft der Schule am Harly hat beim Bezirksfußballturnier in Königslutter geliefert! Bei bestem Fußballwetter und toller Organisation musste sich unsere Mannschaft nur dem späteren Turniersieger Braunschweig geschlagen geben und errang den vierten Platz. 

Unerwartete Unterstützung erhielt unsere Mannschaft überraschend durch  „alte Bekannte“ - toll! Auf das nächste Turnier in Wolfsburg im nächsten Jahr freuen wir uns schon alle!


5.5.2024 - Altstadtlauf in Goslar

Am 05.05.2024 nahmen sechs Schüler der Schule am Harly am Altstadtlauf Goslar teil. Jeden Dienstag trainierten wir fleißig in der Lauf AG, um nun endlich zu testen, wie fit wir geworden sind. Hoch motiviert gaben Joel, Moritz, Michajlo, Felix, Pasquale und Kevin auf der 4,8 km langen Strecke durch die Goslarer Altstadt ihr Bestes. Die beste Platzierung erreichte Joel als 5. mit 26 Minuten in der U12.
Pasquale wurde mit 22 Minuten 6. in der U18. Mächtig stolz und zufrieden mit den tollen Ergebnissen beendeten wir den Tag bei einem leckeren Eis. Eine gelungene Veranstaltung! Die Lauf AG freut sich auf die kommenden Läufe.
(NW)


25.4.2024 - "Glück auf!" im Rammelsberg Goslar

"Glück auf" sagt man, wenn sich Bergleute begrüßen. Das lernen wir zuerst von Herrn Grueger. Er führt uns heute durch den Roederstollen im Rammelsberg.

Wir freuen uns schon seit Januar auf diesen Ausflug. Die Führung haben wir bei einem Wettbewerb gewonnen.

Herr Grueger teilt Helme aus und dann gehts schon los. Das Tor wird aufgeschlossen und wir finden uns im Stollen wieder. So nennt man den engen Gang. Heute gibt's da Licht, früher war es ziemlich dunkel. Wie dunkel, das zeigt Herr Grueger auch. Im Schein einer kleinen Öllampe haben die Bergleute gearbeitet. Wir sehen farbige Steinwände und erfahren, dass die Farben von den verschiedenen Metallen kommen, die im Gestein sind. Und dann setzt Herr Grueger das große Wasserrad im Gang. Beim Herabsteigen auf der engen Treppe klopft manches Herz ganz schön laut ...

Wir hatten einen interessanten Tag. Vielen Dank, Herr Grueger!

 


18.4.2024 - Abschluss-Brunchen bei Frau Jahn in den Goslarschen Höfen

Am 18.4.2024 machten wir die Klasse S5 uns auf den Weg zu den Goslarschen Höfen, wo uns Frau Jahn bereits erwartete.

Wir waren alle gut gelaunt und freuten uns über die Einladung. Es war ein sehr schön angerichtetes Frühstück.

Es war eine ganz tolle Zeit.

Ganz liebe Grüße von eurer S5.

Felix Meier für die S5



5.4.2024 - Was macht eigentlich ... Oliver?

Von Zeit zu Zeit berichten wir über Schülerinnen und Schüler, die schon vor einiger Zeit die Schule verlassen haben. Wie geht's weiter? Welche Neuigkeiten gibt es?

Jetzt hat Oliver uns eingeladen. Und zwar in seine neue Wohnung in Clausthal-Zellerfeld. Wir zusammen Kaffee getrunken. Oliver hat erzählt, wie aufregend die Wohnungssuche war, wer beim Umzug geholfen hat und wie jetzt sein Alltag aussieht. Den ganzen Besuch haben wir mit der Kamera aufgenommen. Dann können alle Schüler der Abschlussstufen sehen, wie Oliver seine Wohnung eingerichtet hat.  Das Thema "Wohnen" ist in der Abschlussstufe ein wichtiges Thema. Und es können ja nicht immer 10 Leute gleichzeitig zu Besuch kommen - deshalb gibt's nun bald einen Film.

Gerade absolviert Oliver ein Praktikum in Goslar. Vielleicht trifft ja jemand von euch Oliver dort? Dann fragt doch mal nach seiner Wohnung und wie es ihm dort gefällt. Oliver erzählt euch bestimmt gern davon.


16.3.2024 - Frühstücksservice im Kiosk

Immer wieder gibt's was neues bei uns!

Jetzt hat sich das Team unserer Schülerfirma KIOSK SGmbH überlegt, dass sie einen Frühstücksservice anbieten wollen. 

Und das funktioniert so: Auf Bestellzetteln können die Kunden ankreuzen, was sie bestellen möchten. Zum Beispiel Brötchen oder Croissants, Marmelade, Butter, Salami oder ein Ei. Die Mitarbeiter bereiten das dann vor und liefern pünktlich zur Frühstückszeit die Teller aus. Alles sieht so lecker aus!


15.3.2024 - Abschied von Frau Jahn und Herrn Becker

Vor den Ferien verabschieden wir uns immer. Aber heute kam noch ein anderer Abschied dazu: Frau Jahn und Herr Becker haben heute nach vielen Jahren unsere Schule verlassen.

Die ganze Schulgemeinschaft war deshalb gekommen, um "Tschüss" zu sagen, oder besser: zu singen. Das machte den Abschied etwas weniger traurig und zeigte den beiden noch einmal, wie wichtig sie uns waren, und wie schön es bei uns war.

Wir wünschen den beiden alles Gute!


15.3.2024 - Bankgeschäfte in Vienenburg

Manch schönes Projekt entsteht durch einen Zufall. Bei einem Einkaufsgang lockten zwei Bänke vor dem Seniorenheim in Vienenburg zu einer kleinen Pause. Hmm, da blättert ja schon die Farbe ab - ob man da nicht helfen kann?



Klar kann man helfen, und die beiden Hausmeister des Seniorenheims freuten sich sehr über das Angebot. Über viele Wochen arbeiteten Schülerinnen und Schüler aus mehreren Klassen an den Bänken: auseinanderbauen, abschleifen, ausbessern, anstreichen und wieder zusammenbauen.

Gestern wurde noch fleißig geschraubt, und heute konnten die beiden Bänke wieder abgeholt werden. Sie strahlten im neuen Glanz und auch die fleißigen Helfer strahlten. Denn Herr Winter und Herr Gelhaar hatten ein riesengroßes buntes Dankeschön dabei! So macht man gute Bankgeschäfte...

Die erste Sitzprobe wurde gleich nach Feierabend abgenommen - wie wäre es für euch mit einer kleinen Pause beim nächsten Einkauf?


15.3.2024 - Aktion Müllboss

Heute früh waren schon viele fleißige Schülerinnen und Schüler unterwegs. Sie haben rund um unsere Schule eine große Menge Müll aufgesammelt. Da kamen einige volle Müllsäcke zusammen.

An manchen Stellen sah es echt schlimm aus. Aber nun ist alles sauber - hoffentlich bleibt es so.

Vielen Dank an alle, die heute echte Müllbosse waren!


13.3.2024 - Bald ist Ostern ...

Die Klasse S3 zeigt uns, wie man mit ganz einfachen Mitteln Osterkörbchen basteln kann. Beim Weben braucht man Geschick und Ausdauer. Die ersten Körbchen sind bald fertig und warten auf ihre Ostereier.


12.3.2024 - Klasse S3 im Kloster ...

"...hereinspaziert - und schon sind wir Jesus-Forscher*innen der S3 mitten im Kloster! Wir helfen beim Umbau des großen Kreuzes und untersuchen die Bildergeschichte zum Osterfest ganz genau!

 

An der Orgel spielen wir ganz laut und in der Kapelle sind wir ganz leise und zünden eine Kerze an.

Und auch beim anschließenden Picknick haben wir darauf geachtet, den Überblick zu behalten. 

Das war schön - großen Dank an Pater Johannes!!"


8.3.2024 - 1. Frühlingsmarkt der Schule am Harly

Heute hatte der Frühlingsmarkt Premiere! Bei einer Premiere macht man etwas zum ersten Mal und hofft, dass es so gut wird, dass es immer wieder stattfindet.

Bei ersten Frühlingsmarkt an der Schule am Harly hat das ganz sicher geklappt! Die Klassen waren in den letzten Wochen so kreativ und fleißig, dass ihre Waren kaum auf die Tische passten. Es herrschte dichtes Gedränge, viele Gäste kamen extra angereist - eine richtig tolle Marktatmosphäre!

Überall hörte man Staunen und Bewunderung, hörte angeregte Fachgespräche zwischen Kunden und Verkäufern, und ganz oft hörte man Geld in eine Kasse fallen, gefolgt von einem herzlichen "Dankeschön".

Dieses Dankeschön haben sich alle verdient, die diesen tollen Frühlingsmarkt organisiert und mit Leben gefüllt haben. Am Montag, den 11.3.2024, öffnet der Frühlingsmarkt noch einmal seine Tür, seien Sie dabei...



28.2.2024 - Der Frühling lässt sein blaues Band ...

Oh, das war ja eine Stelle aus einem ganz berühmten Gedicht! Bei uns in der Schule wird auch mit Bändern gebastelt. Aber es wird auch geklebt, gefaltet, gesägt und gemalt. Denn schon bald startet unser Frühlingsmarkt in der Mensa. Es bleiben noch ein paar Tage Zeit, damit alle Produkte fertig gestellt werden können. Und dann erwarten wir am 8. März ab 9.30 Uhr unsere Kunden.


14.2.2024 - Valentinstag

Wer heute mit offenen Augen durch die Schule ging, hat es sicher bemerkt - heute ist Valentinstag...


12.2.2024 - Vienenburg Radauuuuu!

Endlich Fasching – das heißt Party und Polonaise, Prinzessinnen und Piraten, und eine große Menge Spaß…


7.2.2024 - Der Frühling kommt schon?

Herrje, das zweite Halbjahr hat doch gerade erst begonnen. Eigentlich ist noch Winter, aber draußen zwitschern die ersten Vögel und die Schneeglöckchen blühen in den Vorgärten. Da kann die Deko-AG es gar nicht mehr erwarten und holt den Frühling ins Schulhaus hinein. 


30.1.2024 - Tschüss, machts gut!

Heute war ein ganz besonderer Tag! Besonders schön, besonders wichtig, aber auch ein wenig traurig.

Frau Glasemacher-Müller und Herr Quost gehören gefühlt eigentlich immer zur Schule am Harly. Aber ab heute müssen wir uns daran gewöhnen, ohne sie in der Schule zu sein. Dafür brauchte es eine Feier, und zwar eine richtig große, funkelnde und krachende Feier!

Wir danken den beiden für mehr als 30 Jahre, in denen sie unsere Schule aufbauten, prägten und viele nachhaltige Spuren hinterlassen haben. Tschüss, machts gut, und schaut bald wieder bei uns rein!



21.1.2024 - Raus zum Rodelspaß!

Die Sonne scheint, der Schnee funkelt weiß, und der Schuppen ist voller Schlitten? Also warm anziehen und los! 

Am Vienenburger See gibt es einen tollen Rodelhang, und da war heute eine Menge los! Hoffentlich schneit es bald wieder - ihr wisst ja nun, wo ihr uns dann findet...



17.1.2024 - So kann das Jahr beginnen! Ein Preis wird entgegengenommen ...

Und zwar von den Schülerinnen und Schülern der Klasse A4. 

Sie haben mitgemacht beim Wettbewerb anlässlich der Woche der Abfallvermeidung im Landkreis Goslar. Die Schülerinnen und Schüler haben einen Beitrag eingereicht, in dem sie ihr Projekt "Süße Grüße" vorgestellt haben. Sie haben erklärt, wie sie mit der Nach-Nutzung von Gläser für ihre Marmelade Müll vermeiden. Sie verwenden die Gläser nämlich wieder und werfen sie nicht in den Müll! Das alles machen sie im Rahmen von Berufsvorbereitung. 

Foto: ArL BS

Die Jury fand das Projekt so gut, dass sie dafür den 1. Preis verliehen hat. Und die Urkunde dafür wurde sogar von einer Ministerin überreicht! So ein toller Jahresstart - da schüttelt einem die Ministerin Frau Osigus die Hand! Sie ist Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung in der Landesregierung Niedersachsens. Neben Geld für unsere Klassenfahrt haben wir auch einen Gutschein für einen Besuch im Rammelsberg bekommen. Darauf freuen wir uns ganz besonders!

Artikel in der Goslarschen Zeitung vom 18.01.2024


22.12.2023 - Frohe Weihnachten!

Heute war der letzte Schultag in diesem Jahr! 

Wir haben uns noch einmal im Foyer getroffen, um zusammen Weihnachtslieder zu singen. Jedes Mal wurde es lauter und schöner. Und heute war es so schön, dass sogar der Weihnachtsmann zu Besuch kam. Er hatte fleißig gebacken und allen großen und kleinen Kindern Lebkuchen geschenkt. Außerdem wurde für Frau Albers ein Geburtstagslied gesungen, und die Klasse A3 hat ein sehr lustiges Theaterstück aufgeführt.

So können wir fröhlich und voller Vorfreude in die kommenden Tage gehen - allen schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!


22.12.2023 - Spekulatius ist ausgeflogen!

Der Krimi um den Weihnachtsdrachen hat ein spektakuläres Ende gefunden! 

Wir konnten uns vor Spannung kaum auf den Plätzen halten! Fast wäre Spekulatius in die Falle des fiesen Lehrers Schrepp getappt, aber durch einen Trick von Matilda hat er es gerade noch so geschafft zu entkommen und ist nun auf dem Weg auf die Weihnachtsinsel! 

Wir sind ein wenig traurig , dass die tollen Vorlesestunden von Frau Habich nun zu Ende sind. Es ist aber noch etwas passiert: ein goldenes Ei lag vor der Schule und war an Frau Habich adressiert. Wir sind so gespannt, was daraus schlüpft! Frohe Weihnachten!


12.12.2023 - Spekulatius ist da!

Spekulatius ist da!
Ihr werdet es nicht glauben! Der Drache aus dem goldenen Ei wurde bei Frau Habich abgestellt. Gestern hatte er ein Kleid an und heute haben wir ihn in der Kekskiste der P2 gefunden. Er macht wohl viel Unfug , wenn wir nicht da sind. Aber wenn wir da sind, schläft er immer. Mal sehen, welchen Unfug er noch so treibt bis Weihnachten und ob er irgendwann einmal aufwacht? Wir sind sehr gespannt.



10.12.2023 - Rückblick auf den Adventsmarkt

An zwei Tagen im Dezember war die Mensa verwandelt - nämlich in einen zauberhaften Adventsmarkt.

Mit viel Liebe und Fleiß hatten unsere Schülerinnen und Schüler in den Wochen davor an ihren Produkten gearbeitet. Und jede Klasse hatte dafür ganz eigene Ideen. An jedem Stand konnten die vielen Kunden über tolle Handwerksartikel und weihnachtliche Süßigkeiten staunen, und sie natürlich auch kaufen. Die kleinen und großen Verkäuferinnen und Verkäufer präsentierten ihre Waren mit großem Stolz und freuten sich darüber, wie ihre Tische jedesmal ein wenig leerer wurden.

Vielen Dank an alle, die dabei waren, und vielen Dank an das Organisationsteam für das tolle Event!


8.12.2023 - Singen für die Senioren

Der 8. Dezember war für die Primarstufe und die Freiraumklasse ein Tag, der vollgepackt war mit schönen Sachen.

Zum Einen wurde viel gewerkelt für den schuleigenen Weihnachtsbasar und zum Anderen haben die SchülerInnen sich samt der musikalischen Klasse von Herrn Hauswirth auf den Weg gemacht, um den Menschen im Seniorenheim Vienenburg Weihnachtslieder vorzusingen. Die SeniorInnen haben sich sehr über die Lieder gefreut und so gut sie konnten mitgesungen. Auch das eine oder andere Tränchen ist vor Freude geflossen.

Der Verkauf auf dem Basar war auch für alle ein voller Erfolg und somit war es ein toller Freitag im Advent.



6.12.2023 - Ein Nikolausfrühstück mit Spekulatius

Spekulatius zum Frühstück
Heute ging es natürlich weiter mit der Geschichte von dem Drachen Spekulatius und der großen Herausforderung, ihn vor den Eltern geheim zu halten. Mit Spannung wurde der 6. Teil der Geschichte erwartet. Gerne hätten wir auch Teil 7 der Geschichte schon gehört. Das ging aber natürlich nicht. Frau Habich hat aber schon heimlich geguckt. 

Uns erwartete dafür ein zauberhaftes Nikolausfrühstück. Das war auch lecker und wir freuen uns auf morgen.


5.12.2023 - Ein Spekulatius-Drache erlebt ein Abenteuer ...

Adventszeit - Geschichtenzeit
Wer klopft da in einem goldenen Ei? Wer könnte das sein ? Wieso liest man im Adventskalender eigentlich nur besinnliche Sprüche?  Wie versteckt man einen Drachen vor seinen Eltern und wie schmecken eigentlich Spekulatius?
Diese und viele andere Fragen beantwortet uns Frau Habich jeden Morgen beim Lesen einer zauberhaften Adventsgeschichte. Wir sind sehr gespannt, wie es in den nächsten Tagen bis zum Heiligabend wohl weiter gehen wird mit unserem besinnlichen Adventskalender.


1.12.2023 - Fröhliche Weihnacht...

… überall, tönet durch die Flure froher Schall!

Heute haben wir uns zum ersten Mal wieder zum Adventssingen getroffen. Unser Baum aus dem Wald der Freiraum-Klasse wurde von der Primarstufe richtig schön geschmückt. Er schimmert, glitzert und funkelt, und hat das Singen ganz besonders schön gemacht.

Wir treffen uns an jedem Freitag bis Weihnachten um 8:00 Uhr im Foyer und singen uns jedes Mal ein Stückchen näher an Weihnachten heran.


28.11.2023 - Unser Weihnachtsbaum kommt an!

Ein Winterwetter wie im Märchenbuch! Über Nacht haben sich die Wiesen weiß zugedeckt, alle Auto tragen eine Schneemütze und im Wald ist es ganz ruhig. Wäre da nicht eine fröhliche Schülergruppe, die auf der Suche nach unserem Weihnachtsbaum für das Schulhaus ist. Zusammen haben sie sich aufgemacht, um mit der Freiraum-Klasse den allerschönsten und allergrößten Baum zu finden und in die Schule zu bringen. 

Im Foyer wurde der Baum mit Spannung erwartet. Ein Gitarrentrio hat derweil Lieder angestimmt und dann - der große Moment! Er ist da, unser Baum! Erstmal wurde der Schnee von den Ästen geschüttelt und dann wurde der Baum aufgestellt. Er musste noch gekürzt werden, denn der allergrößte Baum war ein bisschen zu groß für unser Foyer. 

Zum Abschluss gab's Punsch und Lebkuchen, die die Mitarbeiter der Ess-Bar gebacken haben. 


16.11.2023 - Projekttag "Wir arbeiten mit Ton"

Es weihnachtet bald ...

Es ist schon fast Tradition, dass die Klassen der Sekundarstufe II einen Verkaufstisch im Kaufhaus der Goslarschen Höfen dekorieren und ihre Waren anbieten. Und somit stellt sich in jedem Jahr die Frage: "Was wollen wir präsentieren?"

In diesem Jahr hatten wir Lust auf ein großes Experiment - wir wollen mit Ton arbeiten! Wir haben uns überlegt, dass wir kleine Geschenkanhänger und Seifenschalen herstellen wollen. Prima, dass wir einen so großen Brennofen im Werkraum haben. Es war ganz schön aufregend, als die getrockneten Tonstücke in den Ofen gelegt wurden. Gespannt haben wir die Temperaturanzeige beobachtet. Über 1000 ° C - das kann man sich gar nicht vorstellen! Und es hat ewig gedauert, bis der Ofen so weit abgekühlt ist, dass wir ihn öffnen können. 

Hier könnt ihr die Anfänge sehen: Der Ton wird ausgerollt und dann geprägt. Später stanzen wir Teile aus oder schneiden sie mit der Töpfernadel aus. Die Seifenschalen werden gebogen. Die Anhänger müssen ein Loch bekommen, sonst kann man später kein Band durchfädeln.

Wir haben mit rotem und mit weißem Ton gearbeitet. Aber am Anfang waren wir verwirrt: Der weiße Ton ist dunkelgrau und der rote Ton ist hellbraun. Die endgültige Farbe sieht man erst nach dem Brennen.

Ein Brennofen ist eine grandiose Sache! Man muss die zu brennenden Stücke trocknen lassen, dann setzt man sie vorsichtig in den Ofen und dann dauert der Brennvorgang bis zur Ofenöffnung ungefähr 24 Stunden - also einen ganzen Tag. Man muss ganz schön lange warten, bis man ein Ergebnis sieht.

Jetzt wird es noch spannender: Die gebrannten Stücke werden glasiert. Die Farbe sieht zuerst ganz anders aus als nach dem Brennen. Also wieder so lange warten ...

Nächste Woche geht es weiter mit der Arbeit, denn wir müssen für unseren Verkaufstisch noch einiges herstellen ...


15.11.2023 - Ein Wolf ist in der Schule?

Ja, ihr habt richtig gelesen. Wir hatten einen echten Wolf in der Schule.
Der Wolf ist das dritte Tier, dass die Primarstufenklassen und die Freiraumklasse in diesem Schuljahr als einheimisches Tier kennen gelernt haben.
Mit Hilfe von Melanie Bänsch vom Nabu wurde ein schöner Projekttag  mit vielen Stationen geplant und umgesetzt.
Es wurden Pfotenabdrücke von Wölfen in Gips gegossen, Stoffbeutel mit Wolfsmotiven bemalt und Spiele zum Thema Wolf und dessen Jagdverhalten gespielt. Natürlich wurde auch viel über die Familie des Wolfes und seine Lebensweise und Sinne gelernt.
Die SchülerInnen und KollegInnen staunten allerdings nicht schlecht, als an dem Projekttag tatsächlich ein echter Wolf auf dem Schulflur stand. Diese wirklich besondere Überraschung haben wir unserem Hausmeister Herrn Nause zu verdanken! Es war wieder ein rundum schöner und ereignisreicher Tag.


14.11.2023 - Vorstellung der AG-Angebote

In der nächsten Woche starten unsere AGs. Aber welche Arbeitsgemeinschaften werden in diesem Schuljahr angeboten? Das wurde heute im Foyer vorgestellt.

Aus diesen Angeboten könnt ihr wählen: Spiel und Freizeit, Wald und Wiese, Roboter und Programmieren, Singen Tanzen und Trommeln, Rezepte mit Kräutern, Bauen und Konstruieren, Kneten, Deko, Brücken-Baustellen-Beobachtung (BBB), Laufen, Wandern, Backen, Basketball, Kreativ-AG.

Gar nicht so leicht, sich da für etwas zu entscheiden. Wir sammeln eure Wünsche, am kommenden Dienstag starten dann die Arbeitsgemeinschaften.


7.11.2023 - Wir bekommen unser Schild! Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage!

Heute vor genau einem Jahr hat sich unsere Schulgemeinschaft überlegt, dass es wichtig ist, miteinander über Rassismus zu sprechen und gemeinsam nachzudenken, was wir gegen Diskriminierung tun können. Seither ist ganz viel passiert: Es gab Fortbildungen für das Kollegium, in Arbeitsgruppen wurden Konzepte geschrieben, wir hatten eine großartige Projektwoche mit einem wunderbaren Schulfest. Und heute feiern wir den Abschluss dieser Phase: Wir bekommen unser Schulschild! Wir sind die 461. Schule in Niedersachsen, die dieses Schild als Auszeichnung an ihrem Schulgebäude tragen darf. Aber es ist nicht nur ein Schild, sondern es ist ein Versprechen: Das Versprechen, alle Menschen gleich zu behandeln, egal, welches Geschlecht und welche Religion sie haben. Zu helfen, wenn jemand wegen seines Glaubens oder wegen seiner Hautfarbe beleidigt wird. Sich einzusetzen dafür, dass alle verstehen, was Gleichberechtigung ist. 

Heute haben wir Fotos vom letzten Jahr gesehen. Wir hörten die Weltpremiere des Liedes, das die Musik-Projektband in der Projektwoche geschrieben hat. Und es gab ein großes Geheimnis, das in ein weißes Tuch mit vielen Handabdrücken gehüllt war. Erinnert ihr euch, so viele bunte Handabdrücke gab es auch in der Projektwoche ...

Frau Maack von der AWO Goslar hat in ihrer Rede alles aufgezählt, was unsere Schulgemeinschaft unternommen hat. Danach hat sie den Projekt-Paten vorgestellt, der unseren weiteren Weg unterstützen wird: Mit viel Jubel wurde Herr Piehl empfangen. Als unser Hausmeister hat er sehr viele Jahre in unserer Schule gearbeitet und kennt uns alle gut. Jetzt ist er im Ruhestand und hat sich bereiterklärt, unser Projekt-Pate zu sein. Ihn können wir um Hilfe bitten, er wird zu Gesprächsgruppen dazukommen und vielleicht sogar in einer nächsten Projektwoche eine Gruppe betreuen? Mal sehen, wie unser Weg weitergeht. Heute hatte Herr Piehl die Ehre, das Schild zu enthüllen.


Auf jeden Fall ist dies ein Moment, um dem Organisationsteam zu danken. In sehr vielen Stunden haben sie telefoniert, mit verschiedenen Leuten gesprochen, Projekte entwickelt, eine Projektwoche, ein Abschlussfest geplant und den heutigen Tag vorbereitet. 


Habt ihr es gesehen? Schaut mal das letzte Foto an. Herr Piehl ist gleich mit dem Schild unter dem Arm zum Eingang marschiert und hat überlegt, wo wir es am besten anbringen könnten. Alle sollen das Schild sehen können. Dann weiß jeder Besucher unserer Schule gleich Bescheid, was bei uns wichtig ist.

Artikel in der Goslarschen Zeitung vom 11.11.2023


12.10.2023 - Herbstfest

Wir hatten heute ein richtig tolles Herbstfest! Mit Musik und Tanz, mit Grusel und Abenteuer, mit Kuchen und Cocktails, mit Spiel und Spaß, und auch mit vielen Gästen.

In vielen Räumen konnte man die verschiedensten Sachen erleben. Für alle war etwas dabei, und alle haben dabei geholfen, dass wir so einen schönen Tag hatten! Es wurde schon langsam dunkel, als ein lauter Gongschlag über die Flure hallte und alle Gespenster und Gerippe fröhlich nach Hause fuhren...